Muttertag im Ausland: Die Top 5 Bräuche

Muttertag Top5 Geschenke Bräuche weltweit

Die Top 5 Muttertag Bräuche im Ausland 

Für viele von uns ist er schon seit der Kindheit nicht mehr wegzudenken. Die Rede ist vom Muttertag, der in Deutschland traditionell am zweiten Sonntag im Mai gefeiert wird. Und genauso selbstverständlich wie der Muttertag selbst, ist natürlich der Brauch den Müttern an diesem besonderen Tag eine Freude zu machen.

Aber wie halten es eigentlich andere Länder mit dem Muttertag? Gibt es diesen Tag dort überhaupt? Und wenn ja, wie wird er dort gefeiert?

Muttertag Top5 Geschenke Bräuche Pericosa

Der Ursprung des Muttertags: Mit nur einer Mutter fing alles an

Wenn doch der Weihnachtsmann eine Erfindung des Getränkeherstellers Coca-Cola ist, wie wir heute leider wissen, dann ist doch der Muttertag bestimmt auch eine Idee der Blumenindustrie. Antwort, „jein“.

Der Beginn des Muttertags geht auf die Initiative einer amerikanischen Christin namens Anna Marie Jarvis zurück. Denn anlässlich des Todes ihrer Mutter im Jahre 1907 veranstaltete sie ein Gedenkfest. Das wiederholte sich im Folgejahr, wobei es nun ein Fest für alle Mütter sein sollte. Und weil das Feiern so gut funktionierte, setzte sich die Amerikanerin zum Ziel, diesen Tag nun offiziell als Feiertag einführen zu lassen. 

Im Jahre 1914 war es dann so weit. Alle Politiker, Geistliche, Frauenvereine und so weiter waren überzeugt. Die Geburtsstunde des damals landesweiten Muttertags. In den Folgejahren adaptierten auch die Europäer den Muttertag, erst die Schweizer im Jahr 1917, gefolgt von Finnland und Norwegen 1918 und die Schweden 1919. In Deutschland feierte man den ersten Muttertag im Jahr 1923. Und nun der Schock! Es war tatsächlich die Idee des Verbands der Deutschen Blumengeschäftsinhaber, die sich für die Ehrung der Mütter stark machten. Nach einigem auf und ab – auch während der Zeit des zweiten Weltkriegs – startete die neu gegründete Bundesrepublik Deutschland schließlich den ersten Muttertag, wie wir ihn heute kennen. 

CarryME-Set TREND romance Handgeldesinfektion viruzid Leder-Etui
Besonderes Muttertagsgeschenk: Leder-Etui mit RefreshME Handdesinfektionsgel

Die Top 5 Muttertag Bräuche weltweit: So kurios feiert das Ausland

Den Muttertag gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt, allerdings nicht immer am selben Tag. Neben Deutschland, feiern immerhin noch mehr als siebzig Länder den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai. Verrückt. 

In den meisten Ländern gehören zum Muttertag natürlich Geschenke in Form von Blumensträußen, Pralinen und Gutscheinen. Auch selbstgebasteltes oder selbstgemaltes steht immer wieder hoch im Kurs. Aber es gibt auch ganz andere Aktivitäten und Feierlichkeiten am Muttertag. Hier unsere Top 5 Muttertag Bräuche auf der ganzen Welt.

Feiern auf dem Friedhof: Peru 

Zuhause oder im Restaurant feiern? Das kommt in Peru jedenfalls nicht in Frage. Hier ehrt man die Mütter schon in der Woche vor dem eigentlichen Muttertag, auch Dia de la Madre genannt, mit Feiern, besonderen Mahlzeiten oder Aufführungen. Am eigentlichen Muttertag, also dem zweiten Sonntag im Mai, geht es dann mit der ganzen Familie auf den Friedhof. Dann versammelt man sich um die Gräber weiblicher Verwandter und dekoriert und pflegt die Totenstätte. 

Muttertag Top5 Geschenke Bräuche Blumen

Positives Plastik:  Schweden

Von wegen, Plastik ist immer nur schlecht. Entgegen der meisten anderen Länder, werden in Skandinavien beim Muttertag keine natürlichen Blumen verschenkt. Oft fällt die Wahl auf Blumen aus Kunststoff. Das Verschenken der kleinen Plastikblumen ist für einen guten Zweck, denn die Erlöse fließen ärmeren Müttern mit Kindern zu. 

Festlich nach dem ersten Regen: Äthiopien 

Während die meisten Mütter weltweit noch auf die Feierlichkeiten warten, ist der Muttertag in Äthiopien schon vorüber. Der Grund? Ein konkretes Datum 

Für den Muttertag gibt es in Äthiopien nicht. Vielmehr hängt der Tag vom Start der Regensaison ab, die als Zeichen der Fruchtbarkeit gewertet wird. 

Muttertag Top5 Geschenke Bräuche Musik

Mit dem ersten Regen wird dann der Muttertag eingeläutet. Gefeiert wird gleich mehrere Tage mit gutem Essen und viel Musik. Interessant ist dabei die Rollenverteilung. Während die Männer sich um den Gesang kümmern, schmieren die Mütter Ihr Gesicht mit Butter ein und tanzen ausgelassen.

Verehrung durch Musik: Muttertag in Mexiko

In Mexiko wird der Muttertag am 10. Mai gefeiert. Im Fokus steht dann die Mutter und ganz viel Musik. Verehrt wird die Mutter durch die ganze Familie mit Liedern oder gleich einer ganzen Band als Geschenk. Typisch für Mexiko ist die Mariachi-Band. Neben diesen Aktivitäten bleibt die Grußkarte eines der beliebtesten Muttertagsgeschenke.  

Anerkennung für die (Groß)Mutter: Polen

Neben all den Anerkennungen für die Mütter, sollten auch die Großmütter nicht vergessen werden. So ist es in Polen, wo schon im Jahre 1965 extra ein Feiertag zu Ehren der Großmutter eingeführt wurde. Der sogenannte Omatag ist dort genauso wichtig wie der klassische Mutter- oder Vatertag. Gefeiert wird der Großmuttertag am 21. Januar.

Übrigens gab es in Deutschland auch schon die Idee die Großeltern an einem bestimmten Tag zu würdigen. Vorreiterin war anscheinend die damalige Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, die sich öffentlich für die Idee aussprach. Heute feiert man die Großeltern seit dem Jahr 2012 offiziell immer am zweiten Sonntag im Oktober. 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.